Verfolgen Sie den Bitcoin-Kurs in Echtzeit.

Der Preis von Bitcoin wird durch Angebot und Nachfrage auf Online-Plattformen bestimmt, die Käufer und Verkäufer rund um die Uhr miteinander verbinden. Je nach Land, in dem die verschiedenen Plattformen ihren Sitz haben, wird der Preis in Euro, Dollar, Yen, etc. ausgedrückt.

Was ist Bitcoin?

Wenn Sie sich für den Bitcoin-Kurs interessieren, ist es wichtig, die zugrunde liegende Technologie zu verstehen. Bitcoin ist die bekannteste und am weitesten verbreitete digitale Währung. Sie ist diejenige, die die Kryptowährungsrevolution im Jahr 2009 startete und die Blockchain-Technologie in den Vordergrund brachte.

Was lässt den Preis hoch und runter gehen?

Sehr viele Faktoren beeinflussen den Preis von Bitcoin, sowohl kurz- als auch langfristig:

– Kurzfristig treiben gute oder schlechte Nachrichten aus dem Markt den Preis tendenziell nach oben oder unten: zum Beispiel hat die Ankündigung der COVID19-Einschränkungen im Jahr 2020 den Preis in wenigen Tagen um 50% fallen lassen. Wenn der Markt stark steigt oder fällt, gibt es oft einen Dominoeffekt, bei dem alle Investoren der Bewegung folgen und sie aufgrund der technischen Analyse verstärken.

– Langfristig sind es vor allem die Regulierung und die massive Übernahme digitaler Assets durch eine wachsende Zahl institutioneller Akteure, die die Preise beeinflussen. Und wir müssen schließlich bedenken, dass die Menge der erzeugten Bitcoins begrenzt ist und alle vier Jahre halbiert wird, was das Angebot reduziert und Aufwärtsdruck auf den Preis erzeugt.

Warum ist die Volatilität so stark?

Der Preis von Bitcoin ist viel volatiler als traditionelle Vermögenswerte. Schwankungen von mehr als 10 % an einem einzigen Tag sind keine Seltenheit, was ihn als Anlagemöglichkeit attraktiv macht, aber auch ein erhöhtes Risiko darstellt.

Der Kryptowährungsmarkt ist noch nicht so groß wie die traditionellen Aktienmärkte: Er hat im Jahr 2021 zum ersten Mal eine Bewertung von zwei Billionen Dollar erreicht. Das mag groß erscheinen, ist aber im Vergleich zum Finanzmarktsektor nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

Daher ist relativ wenig Kapital nötig, um die Preise von Kryptowährungen maßgeblich beeinflussen zu können: der Markt befindet sich noch in einer Reifephase. Ein allmählicher Anstieg der Kapitalisierung mit der Ankunft neuer Spieler, insbesondere institutioneller, wird den Markt weniger anfällig für heftige Exzesse der Volatilität machen.

Unsere Experten erklären den Preis von Bitcoin

Jede Woche liefern wir Ihnen eine technische Analyse des Bitcoin-Kurses. Sie werden alle wichtigen Bereiche finden, auf die Sie achten müssen, um Ihre Investitionen in Kryptowährungen zu optimieren.

Alle Informationen in diesem Video werden nur zu Informationszwecken bereitgestellt, obwohl sie aus seriösen und zuverlässigen Quellen zusammengestellt wurden. Sie stellen weder ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von digitalen Vermögenswerten noch ein Angebot zur Erbringung von Dienstleistungen in Bezug auf digitale Vermögenswerte dar, noch stellen sie eine Beratung oder eine Aufforderung oder Empfehlung zum Handel mit solchen digitalen Vermögenswerten dar. Es handelt sich lediglich um Informationen, die unter der absoluten Kontrolle des Benutzers stehen.

Investieren in Bitcoin im Jahr 2021

Bitcoin, ein steigender Wert seit seiner Einführung

Die Bitcoin-Blockchain wurde um 2009 herum erstellt, aber global gesehen gehen die ersten Bitcoin-Börsen auf Marktplätzen auf das Jahr 2010 zurück. Damals war ein Bitcoin nur ein paar Cents wert! Ein Tausch, der im Ökosystem der Kryptowährungen immer noch bekannt ist, ist der der zwei Pizzen, die im Mai 2010 von einem Softwareentwickler für 10.000 Bitcoins gekauft wurden. Eine Transaktion, die sie heute zu den teuersten Pizzen der Geschichte macht!

Ein Blick auf den langfristigen Preis von Bitcoin macht deutlich: Dieser Vermögenswert befindet sich seit seiner Gründung in einem Aufwärtstrend.

  • ;
    bitcoin

    2012

    Ein Bitcoin war nur ein paar Dollar oder Euro wert, als es noch wenige Marktplätze gab, die ihn anboten.

  • ;
    vague haussiere bitcoin

    2013

    Bitcoin pendelt sich bei 10 Euro ($13) ein und beginnt einen kräftigen Bullenlauf

  • ;
    bitcoin 1000 euros

    2014

    Der Bitcoin-Kurs stieg zum ersten Mal über 1.000 Euro ($1150). Das erste Interesse an Bitcoin außerhalb der reinen “Geek”-Sphäre erschien. Die ersten und gewagtesten Unternehmen begannen, Zahlungen in Bitcoin zu akzeptieren, und die Finanzwelt beobachtete dieses neue Asset mit einem vorsichtigen, aber wachsamen Auge.

  • ;

    2017

    Das Konzept der ICOs (Kryptowährungs-Fundraising), hauptsächlich angetrieben durch Ethereum, hat ein großes Interesse am Kryptowährungsmarkt erzeugt. Es entstand ein neuer Bullenmarkt, die Medien griffen diese neuen Technologien auf und das Ganze ging in den Overdrive und endete in einem starken Exzess am Ende des Jahres. Der Preis von Bitcoin erreichte 17.000 Euro, also fast 20.000 Dollar.

  • ;
    2018 chute du bitcoin

    2018

    Neue starken Rückgang des gesamten Marktes, der Preis von Bitcoin verliert etwa 80% seines Wertes zu fallen, um 2800 Euro (3200 Dollar)

  • ;
    les professionnels rentrent sur le Bitcoin

    2020

    Das Jahr 2020 war das Jahr, in dem Profis massenhaft in diesen Markt eintraten, wobei vor allem Pensionsfonds und Hedgefonds bedeutende Positionen einnahmen. Die wirtschaftliche Situation hat diese Akteure dazu gezwungen, nach Alternativen zu traditionellen Investitionen zu suchen, und der Kryptowährungsmarkt hat von ihrer Ankunft wirklich profitiert.

  • ;

    hausse bitcoin

    2021

    Nach einem Anstieg des Wertes von Bitcoin Ende 2020 erreichte der Preis von Bitcoin ein neues Allzeithoch über 50.000 Euro (60.000 $)

Ist es zu spät, Bitcoin zu kaufen?

Die ersten Bitcoin-Tauschplattformen tauchten im Jahr 2010 auf. Seitdem hat das Wachstum des Marktes einen Anstieg von mehr als einer Million Prozent verursacht, was ihn zum profitabelsten Vermögenswert des Jahrzehnts macht, unabhängig von der Anlagekategorie. Dieses Wachstum verlangsamt sich im Laufe der Zeit, hält aber bis heute an, da der Wert von Bitcoin im Jahr 2020 um über 300 % gestiegen ist.

Aus der Anlageperspektive deutet alles darauf hin, dass Blockchain und Kryptowährungen eine wichtige Entwicklung im digitalen und finanziellen Sektor darstellen. Der Wert von Bitcoin sollte daher langfristig weiter ansteigen. Nichtsdestotrotz ist es wichtig zu beachten, dass die Investition in diese Vermögenswerte riskant ist und es notwendig ist, sich vorher zu informieren.

Bitcoin allein hat Eigenschaften, die ihn zu einem einzigartigen Vermögenswert machen, zunächst in Bezug auf ein Wertaufbewahrungsmittel und wahrscheinlich morgen in Bezug auf eine viel größere Währung. Fragen der Dezentralisierung und der Sicherheit des Austauschs stehen im Mittelpunkt vieler Debatten. Am besten ist es, sich über die wichtigsten Nachrichten im Ökosystem auf dem Laufenden zu halten, um keine wichtigen Entwicklungen zu verpassen, die zukünftige Preissteigerungen von Kryptowährungen ankündigen könnten.